Belastungsvollmacht im Immobilienkaufvertrag: Sicherheit oder Risiko?

Die Belastungsvollmacht ist ein wesentlicher Bestandteil in fast jedem Immobilienkaufvertrag. Mit einer Belastungsvollmacht wird der Immobilienkäufer vom Verkäufer dazu bevollmächtigt, das Grundstück oder die Immobilie im Zuge eines Darlehens zur Finanzierung des Kaufpreises mit einem Grundpfandrecht zu belasten. So kann der Käufer das Grundstück als Sicherheit für seinen Kredit bei…

0 Kommentare

Beleihungswert: Grundlage für die Darlehenshöhe & die Zinskonditionen!

Der Beleihungswert einer Immobilie ist ein wichtiger Faktor für Banken bei der Entscheidungsfindung über die Vergabe eines Immobilienkredits. Er beeinflusst neben der Höhe des Darlehens auch den Zinssatz, zu welchem die Bank bereit ist, das entsprechende Darlehen zu vergeben. Der Beleihungswert entspricht dabei grundsätzlich der Geldsumme, die der Kreditgeber im…

0 Kommentare

Bonitätsprüfung: So überprüft die Bank die Kreditwürdigkeit eines potentiellen Darlehensnehmers!

Eine Bonitätsprüfung zur Feststellung der Kreditwürdigkeit eines potentiellen Kreditnehmers ist immer dann erforderlich, wenn dieser bei einer Bank eine Baufinanzierung zum Erwerb einer Immobilie beantragt. Je nach Ergebnis der Bonitätsprüfung entscheidet die Bank anschließend darüber, ob der Kreditnehmer einen entsprechenden Zuschlag erhält und wenn ja, zu welchen Konditionen sie das…

0 Kommentare

Prolongation: Weiterführende Anschlussfinanzierung, lohnt sich das?

Bei den meisten Immobilieneigentümern steht am Ende der vertraglichen Sollzinsbindung ihres Immobiliendarlehens aufgrund der teils noch hohen Restschulden eine Anschlussfinanzierung an. Dabei haben sie grundsätzlich mehrere Möglichkeiten die ausstehende Restschuld weiter zu finanzieren. Zum einen können sie eine Anschlussfinanzierung direkt bei ihrer bisherigen Bank vereinbaren. Diese Konstellation wird auch als…

0 Kommentare

Forward-Darlehen: Vorzeitige Anschlussfinanzierung mit gesichertem Zinssatz

Wer als Darlehensnehmer seinen Immobilienkredit in der vertraglichen Zinsbindungsfrist nicht vollständig tilgen kann, muss sich zwangsläufig rechtzeitig Gedanken um eine entsprechende Anschlussfinanzierung machen. Eine Anschlussfinanzierung schließt dabei immer direkt an die vorherige Zinsbindungsfrist an und bietet Kreditnehmern grundsätzlich mehrere Möglichkeiten der Weiterfinanzierung ihres bisherigen Darlehens. Dabei wird von Kreditnehmern häufig…

0 Kommentare
Menü schließen
Forward-Darlehen: Vorzeitige Anschlussfinanzierung mit gesichertem Zinssatz
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Forward-Darlehen: Vorzeitige Anschlussfinanzierung mit gesichertem Zinssatz
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.